A03

https://www.sfb1315.de/wp-content/uploads/2020/11/banner_A03.jpg

Project

Die Bildung und Konsolidierung sozialer Gedächtnisspuren im ventralen Hippocampus

Tiere weisen eine Reihe sozialer Interaktionen (Dominanzhierarchien, Paarbildung und elterliches Verhalten) auf, die auf ihrer Fähigkeit beruhen, Artgenossen wiederzuerkennen. Es wurde gezeigt, dass der Hippocampus in der Repräsentation sozialer Signale höherer Ordnung in Menschen und Affen involviert ist. In Nagetieren, hingegen, wird der dorsale Hippocampus nur schwach durch die Anwesenheit anderer Ratten aktiviert. Eine Hypothese lautet, dass dieses Fehlen von Modulation im dorsalen Hippocampus mit der funktionalen Segregation des Hippocampus zusammenhängt. Besonders der anteriore Hippocampus von Primaten, welcher dem ventralen Hippocampus der Nagetiere entspricht, repräsentiert soziale Informationen und der dorsale Hippocampus der Nagetiere ist hauptsächlich mit der Verarbeitung von räumlicher Information betraut. Unsere bisherigen Daten suggerieren, dass soziale Signale im ventralen Hippocampus der Ratten repräsentiert werden. Wir werden die Formation und Konsolidierung sozialer Erinnerungen im ventralen Hippocampus untersuchen. Der Forschungsplan ist unterteilt in vier „work packages“ (WPs): WP1 Verfeinerung unseres Bildes von den durch soziale Interaktion ausgelösten Reaktionen im ventralen Hippocampus, WP2 die Wiederholung sozial ausgelöster Reaktionen/sozialer Ereignisse im ventralen Hippocampus während des Schlafes, WP3 Formation, künstliche Induktion und Konsolidierung von „Rattengroßmutterzellen“, WP4 optogenetische Manipulation der Konsolidierung sozialer Erinnerung während des Schlafes. Wir werden eine Kombination von low- und high-speed Videographie, Ultraschall, Tetroden Aufzeichnungen, in vivo Ganzzell-Aufzeichnungen und Nanostimulation bei sozial interagierenden, sowie schlafenden Tieren nutzen. Diese Arbeitspläne bewegen sich von einer Beschreibung der Modulation der Aktivität des ventralen Hippocampus durch soziale Reize über die Untersuchung darüber, ob soziale Informationen während des Schlafes erneut „durchgespielt“ werden, bis schließlich zu dem Testen von Modellen zur Formierung und Konsolidierung des sozialen Gedächtnisses.

Team

Publications

Participating Institutions